Sie sind hier:

Die Gecko-Versteherin

Tierärztin Alexandra Dörnath schaut nach dem Wohlergehen der Geckos
Diät erfolgreich verlaufen? Tierärztin Alexandra Dörnath schaut nach dem Wohlergehen der Geckos. Foto: Universum ® Bremen

Ob Kaiserschnitt beim Affen, Blutuntersuchung bei einer Schlange oder Wundversorgung bei einer Vogelspinne: Die Bremer Tierärztin Alexandra Dörnath ist auf Exoten spezialisiert. Sie betreut auch die Tiere im "Universum Bremen".

Tick, Trick und Track haben sich gut entwickelt, findet Alexandra Dörnath. Zufrieden blickt sie durch die Glasscheibe des Terrariums im Universum, dem Bremer Science Center nahe der Universität. Diesmal braucht sie die Ruhe in der Schildkröten-WG nicht zu stören. Vor ein paar Wochen war das anders - einer der drei kleinen Panzerträger kränkelte. In solchen Fällen muss die Tierärztin schon mal den Ultraschalldoppler herausholen – ein Untersuchungsgerät, mit dem sie überprüfen kann, was unter dem Panzer der Schildkröte vor sich geht.

Tick, Trick und Track sind Teil der Sonderausstellung "Farben. Formen. Fantasien", die noch bis zum 23. Oktober 2010 im Universum Bremen zu erleben ist. Auf 700 Quadratmetern will die Schau Besuchern die Kreativität der Natur demonstrieren und ihnen anhand vieler Beispiele und Experimente zeigen, wie die Farb- und Formenpracht der Erde zustande kommt.

Neben Schildkröten sind auch Quallen, Glanzkäfer und Geckos in der Ausstellung zu sehen. Letztere waren der Tierärztin bei ihrem letzten Besuch ein bisschen zu pummelig geworden. "Die sind jetzt aus der Wachstumsphase raus. Da braucht ihr Körper einfach nicht mehr so viel Nahrung", erzählt sie und blickt auf eine der kleinen, grünen Echsen, die dank ihrer saugnapfartigen Füße auch auf glatten Flächen Halt finden. Die Diät war offensichtlich erfolgreich. "Denen geht’s gut", freut sich Alexandra Dörnath. "Das sieht man schon an ihrem Blick. Das Auge ist eben der Spiegel der Seele, beim Tier genauso wie beim Menschen."

Die glückliche Qualle

Tierärztin Alexandra Dörnath wirft einen prüfenden Blick in das Aquarium mit den blau leuchtenden Ohrenquallen.
Tierärztin Alexandra Dörnath wirft einen prüfenden Blick in das Aquarium mit den blau leuchtenden Ohrenquallen. Foto: Thomas Joppig

Bei den blau leuchtenden Ohrenquallen sind solche psychologischen Deutungen zwar etwas schwieriger, doch dafür gibt es bei ihnen etwas anderes zu entdecken. Eines der durchsichtigen Tiere hat nämlich nicht – wie üblich – vier Mägen, sondern fünf. Eine Rarität. Alexandra Dörnath und Universum-Biologin Dr. Christine Schorr haben die Qualle deshalb kurzerhand Felix genannt, zu deutsch: "Der Glückliche".

Quallen wie Felix können natürlich nicht im klassischen Sinne behandelt werden. "Man kann aber dafür sorgen, dass sie sich gut entwickeln können. Zum Beispiel, indem man auf die richtige Wassertemperatur und das passende Futter achtet", sagt die Tierärztin.

Keine Angst vor großen Tieren

Das Wort Artenvielfalt hat für sie eine ganz praktische Bedeutung - schließlich hat sie einen Teil ihres Studiums in einer Forschungsstation auf den Galapagos-Inseln verbracht und danach als Veterinärmedizinerin den Zoos von Bristol, Berlin und Karlsruhe gearbeitet. Angst vor großen Tieren? Nein, die hat Alexandra Dörnath nun wirklich nicht. Schließlich gehörten in den Zoos auch Löwen, Gorillas und Riesenschlangen zu ihren Patienten. Seit zweieinhalb Jahren betreibt sie nun eine eigene Tierarztpraxis in Bremen, wo sie neben klassischen Haustieren wie Hund und Katze schwerpunktmäßig Exoten betreut.

Mit einem Tiger oder Elefanten sitzt zwar niemand bei ihr im Wartezimmer, doch abwechslungsreich ist Alexandra Dörnaths Beruf noch immer. Mal muss sie eine verletzte Baby-Echse verarzten, mal einem kranken Haushuhn wieder auf die Beine helfen, dessen Besitzerin hierfür keine Kosten und Mühen scheute. Und bei alledem stellt die engagierte Veterinärmedizinerin immer wieder fest, wie komplex das Thema Tiergesundheit ist: "Fast alle Erkrankungen, die wir vom Menschen her kennen, kann ein Tier auch bekommen."

Mehr unter www.universum-bremen.de und www.exotenpraxis-bremen.de

3.652 Zeichen, Autor: Thomas Joppig

Pressekontakte:

Universum Bremen

Svenja Althans

E-Mail: s.althans[at]universum-bremen.de

Tierarztpraxis Klein-Mexiko

Alexandra Dörnath

E-Mail: mail[at]exotenpraxis-bremen.de